Homepage von Boris Haase




(Vorherige | Nächste)



Politik

Politik

Die Politik der Religion der Liebe wird im E-Book Relil - Religion und Lebensweg und auf www.relil.de beschrieben.

Angesichts der dringend zu lösenden Weltprobleme hat die Relil auch ein Sofortprogramm, das abschließend erläutert wird. Wenn es nicht umgesetzt wird, hat dies für Mensch und Tier höchst unangenehme Folgen: existenziell, gesundheitlich, ökologisch, wirtschaftlich und moralisch. Es reicht definitiv nicht, mehr oder weniger weiterzumachen wie bisher, sondern es sind drastische Maßnahmen nötig, die insbesondere einen großen Verzicht erfordern.

Sofortprogramm

1. Die Relil will den Lebensstandard in den reichen Ländern auf ein angemessenes Niveau absenken, was den Verbrauch der Ressourcen und den Konsum betrifft, da sich selbst ein hoher Lebensstandard nicht nach diesen Kriterien bemisst. Geschieht dies nicht, wird der Raubbau an den Ressourcen in Verbindung mit einem hohen Konsum dazu führen, dass die Armut unter allen Menschen weiter zunimmt und die Lebensqualität insgesamt stark sinkt.

2. In den armen Ländern soll der Lebensstandard auf ein angemessenes Niveau angehoben werden, was insbesondere durch den Verzicht in den reichen Ländern ermöglicht werden soll. Insgesamt soll der Umgang mit den Ressourcen der Erde auf ein umweltverträgliches Ausmaß begrenzt werden, insbesondere um künftigen Generationen von Mensch und Tier ein angemessenes Leben zu ermöglichen, das nachhaltig und ökonomisch zugleich ist.

3. Andernfalls werden die natürlichen Ressourcen so knapp werden, dass es heftige Auseinandersetzungen um sie in Form von Gewalt und Kriegen geben wird. Dies betrifft vor allem die Verfügbarkeit von Wasser, Nahrung, Energie, gesunder Atemluft und wirksamen Medikamenten. Selbst gesunde Pflanzen und Tiere wird es dann kaum noch geben. Am schlimmsten aber ist, dass die Menschen die Liebe von L nicht mehr spüren können werden.

4. Da dann die Bewegungsfreiheit empfindlich eingeschränkt wird, will die Relil das Reisen und den Individualverkehr auf ein gesundes Maß reduzieren. Dies ist nicht nur erforderlich, um Ressourcen zu schonen, sondern auch, um den Schadstoffausstoß einzudämmen. Daher muss auch das Heizen und sonstige Erhitzen auf einen vertretbaren Umfang eingeschränkt werden. Allein die göttliche Gnade macht jede Beschränkung erträglich.

5. Um den dringend nötigen Kontakt zu den göttlichen Helferonen herzustellen, will die Relil das Wort von L möglichst vielen Menschen zugänglich machen. Ohne göttlichen Beistand sind die jetzige Weltlage und ihre Probleme nicht zu meistern. Daher wird auch der Erste sich vor allem dieser Aufgabe intensiv widmen. Alle sind aufgerufen sich an der Lösung der Weltproblematik nach ihren Möglichkeiten einzubringen, da diese nur so zu bewältigen ist.

6. Die Relil will die Spekulation in der Finanzwelt einschränken und daher Finanzprodukte verbieten lassen, denen kein wirtschaftlicher Gegenwert entspricht. Geschieht dies nicht, müssen am Ende diejenigen die Spekulationsverluste tragen, die in der Mehrheit, aber nicht dafür verantwortlich sind. Durch eine stabile, kontrollierte und kalkulierbare Geld- und Wirtschaftspolitik, soll die Wirtschaft weitgehend transparent und planungssicher werden.

7. Ferner will die Relil alle verschuldeten Haushalte so konsolidieren, dass ein angemessenes Wirtschaften ermöglicht wird. Dazu wird sie Schuldentilgungs- und Sparprogramme auflegen, die jeden Marktteilnehmer gemäß seiner wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit in die Pflicht nimmt. Geschieht dies nicht, kommt es in absehbarer Zeit zu einer so tiefgreifenden Finanzkrise, dass sich die Welt davon nur schwer erholen wird.

8. Die Relil will dafür sorgen, dass überwiegend Produkte hergestellt und konsumiert werden, die gesund, umweltfreundlich und preiswert sind. Sie will für eine art- und tiergerechte Haltung von Tieren sorgen, die sich von der derzeitigen Massen- und Nutztierhaltung verabschiedet sowie alle unsinnigen Tierversuche beenden. Sie will die Inlandsproduktion der Länder erhöhen und fördern, um sie von Auslandsimporten unabhängiger zu machen.

9. Sie will jegliche Werbung durch angemessene und standardisierte Informationen ersetzen. Sie will das Diktat der reichen Länder auf dem Weltmarkt beenden und die daraus resultierenden Handelsbeschränkungen aufheben. Sie will die negativen Folgen der Globalisierung und Klimaentwicklung deutlich reduzieren, damit die Welt eine reelle Chance bekommt die Probleme der Armut und Bevölkerungsentwicklung in den Griff zu bekommen.

10. Die Relil will die qualifizierte Demokratie flächendeckend einführen, um den Dilettantismus des Rechts der Stärkeren in der Welt zu beenden. Sie will über alle Folgen und Inhalte ihrer Politik aufklären, damit sich die Menschen ein gutes Bild über die Notwendigkeit der geschilderten Maßnahmen machen können. Stets steht L für die Relil im Zentrum ihres Handelns und Denkens, da nur das Göttliche Garant des Besten sein kann.

© 2008-2013 by Boris Haase


Valid XHTML 1.0 • Haftungsausschluss • mail@boris-haase.de • PDF-Version • Literatur • Schlagwörter • Definitionen • Statistik • PHP-Code • RSS-Feed • Seitenbeginn